Der Wiesn Wahnsinn

Glücklicherweise haben wir das ganze Jahr über wunderbare Kunden, die unsere Auswahl an echten Dirndl & Lederhosen schätzen & sich über unsere qualitativ hochwertige Beratung freuen. Denn das ist im Bekleidungs-Handel sowieso fast nicht mehr zu finden, und gerade bei der Tracht besonders hilfreich: Es gibt soviel „Spezialwissen“ beim Anziehen & der richtigen Kombination im Trachtenbereich, daß man ohne Beratung nur mit viel Glück eine richtig schöne Trachtenausstattung selbst zusammenfindet.
Zur Wiesn kommen natürlich auch sehr viele Kunden zu uns, die Tracht ausschließlich zum Oktoberfest tragen. Gerade von diesen freuen sich viele, dass wir auf sie aufpassen & sie nur mit der richtigen Optik losschicken. Es sind jedoch einzelne Kunden dabei, die unsere Geduld & unsere gute Laune schwer auf die Probe stellen:
Die Frage nach dem „Gülcan-Dirndl“ nehmen wir ja noch eher amüsiert auf; dass eine Dirndlbluse das bei Ebay ersteigerte (und natürlich im Oberteil viel zu kurze & auch optisch eher biedere) Stehkragen-Dirndl zum aktuellsten Dirndl mit tollem Dekolleté verwandeln soll ist schon etwas anspruchsvoller: Gottseidank gibt es Carmen- & Herzausschnittblusen, damit kann man schon viel bewirken.
Wenn dann aber mit großem Bahnhof & 2 mitgebrachten Beraterinnen die ultimative Schürze zur mitgebrachten original bayrischen Festtags-Tracht gesucht wird, kann die Vorauswahl der selbigen (natürlich unter Zuhilfenahme des Farbpasses & dem resoluten Ausschluss von ca. 50 Schürzen-Modellen) spielend mal eine Stunde verbrauchen. Wenn sich dann allerdings das verklärte Prachtstück als original China-Mini-Dirndl aus Papierbaumwolle mit einem attraktiven Anorakreißverschluss in Gegenfarbe erweist, kommt auch bei uns als wirklich Trachtenbegeisterte ab & zu Katzenjammer auf.
Die Herren der Schöpfung sind ja oft beim Einkaufen deutlich schneller, jedoch ist die Tracht und insbesondere die Lederhose natürlich auch eine unbekannte Galaxie. Und so müssen wir oft schon beim Anziehen Hilfestellung leisten (Nein, die Lederhose soll nicht auf den Hüftknochen hängen…, ja der Latz ist vorne) & auch eine kleine Anleitung zum richtigen Durchschieben eines Knopfes durch das zugehörige Lederhosenknopfloch ist oft von Nutzen: Denn wo männliche Kraft alleine agiert bleibt der Knopf oft nicht lange an der Hose, etwas Gefühl beim Einknöpfen (bitte mit der schmalen Seite voran) ist immer von Vorteil: Sonst hängt die Hosenklappe bald total in der Luft.
Daß zur Lederhosen für viele ein rosa kariertes Hemd absolut Pflicht ist finden wir in Ordnung: Sieht ja auch wirklich frisch aus. Dass dann unbedingt in München noch ein Edelweiß-Tücherl um den Hals dazu muss ist eher erstaunlich: Auf dem Land würden wir so unsere Kunden ruckzuck in die Flucht schlagen. Aber in München gehörts einfach dazu. Zum Strickpulli um die Hüften & den Anzugschuhen/Sneakers/Timberlands zur Lederhose raten wir nicht wirklich; das Gesamtbild leidet schon sehr. Bei der Frage nach gebrauchten Lederhosen gruselt es uns jedoch ordentlich: Wer schon mal ab 22 Uhr den Weg zwischen Zelten & Grünfläche vor der Bavaria genommen hat weiß, was manche Lederhosen so an menschlichen Körperflüssigkeiten aller Art abbekommen: Diese Spuren kann auch die gründlichste Reinigung der Welt nicht tilgen. Da fragen wir uns immer: Kaufen solche Leute auch jahrelang gebrauchte Matratzen und benutzen sie ohne Laken?
Wir rätseln immer noch, bisher ist uns noch nicht der richtige Weg eingefallen, unsere Neugier diplomatisch & freundlich zu formulieren.
Das wäre doch ein wunderbares Thema für Harry G der uns ja bereits mit seinen bisherigen Zusammenfassungen Tränen-Lachanfälle beschert hat:

http://www.youtube.com/watch?v=IEbunttD_bs

 

 

Veröffentlicht in News