Peteranderl-Internetshop

Warum hat jetzt der Peteranderl keinen Internetshop?

–          Tracht MUSS anprobiert werden damit sie passt, wir brauchen im Laden oft 5-6 Anläufe bis wir z.B. beim Dirndl die richtige Größe und den von der Passform geeigneten Hersteller gefunden haben, und dann fangen wir erst mal an Richtung Schnitt & Ausführung zu probieren! Ganz abgesehen von Details wie Farbe, Länge, Dekolleté, Schoßerl oder nicht usw.

 

–          Ware über das Internet MUSS teurer verkauft werden: Beim größten deutschen Bekleidungs-Internetshop ist die Rücksende-Quote bei 50%. Rückgesandte Ware muss zumindest wieder neu aufgedämpft werden, neu verpackt, wieder in das Warenwirtschaftssystem eingebucht usw.. Das ist schon eine Menge an Kosten die da anfällt ohne daß Umsatz stattgefunden hat -im Idealfall. Oft werden auch getragene Teile zurückgesandt, oder bei der Anprobe geht etwas schief und das rückgesandte Teil ist defekt: Vom kaputten Reißverschluss bis über große Kaffeeflecken & Nikotingeruch ist da alles vertreten. Diese Teile müssen gereinigt, instandgesetzt oder gleich als Verlust abgeschrieben werden. Alle diese Kosten müssen die Kunden mitübernehmen, die Ware bestellen und behalten: Das heißt dass diese Kunden die Kosten für die Kunden übernehmen, die nichts kaufen und auch noch kostspielige Schäden verursachen. Ich weiß jetzt nicht ob ich da vor Glück schreien würde….Alle Gutschein-Aktionen sind übrigens natürlich auch schon im Preis der Ware miteinkalkuliert, oder meinen Sie das ein Internet-Shop nicht nach normalen Handelsprinzipien funktioniert? Das Rotpreis-, Sale- und Reduziert-Geschmarre haben Sie doch im Supermarkt auch schon längst durchschaut!

 

–          Wir haben ein derartig großes Sortiment dass wir artikelmengenmäßig einen Riesen-Shop bräuchten: Alle Artikel müssen aufwändig & sehr kostspielig fotografiert werden; das rentiert sich nur wenn man ganz große Mengen von einem Artikel hat. Wir lieben da eher die Vielfalt und wollen nicht alle Kunden gleich anziehen. Die tägliche Modenschau in unseren Läden bestätigt uns darin: Bei uns ist jeder Kunde individuell, und so soll auch sein Gwand sein. Dass wir aber auch wirklich tolle Ideen in der Zusammenstellung und Beratung haben merken Sie auch nur, wenn Sie zu uns in die Geschäfte kommen! Und die allerbesten Ideen kommen uns wirklich dann, wenn Sie vor uns stehen.

 

–          Bei einer Bestellung kann man wirklich nur einen Bruchteil der Auswahl probieren: Im Geschäft probieren wir z. B. beim Dirndl spielend 5-10 verschiedene Modelle an, dann noch 10 verschiedene Schürzen dazu, 5 verschiedene Blusen, 5 Jacken, 3 Paar Schuhe und Schmuck oder Seidentücher. Das gleiche gilt für eine Lederhose mit Hemd, Janker, Gürtel, Träger und Haferlschuhen….. Dazu brauchen wir im Laden nur 2 Schritte tun, wenn Sie das alles zur Wahl nach Hause bestellen sollte Ihre Paket-Zustell-Stelle schon gleich mal 2-3 Bodybuilder verpflichten. Und Sie vielleicht auch gleich, für den Berg Rücksende-Pakete.

 

–          So-alles klar? Irgendwie wussten Sie das ja schon immer, aber so dezidiert zusammengefasst ist es einfach noch besser zu merken.

Neulich habe ich eine Mail bekommen die da recht schön rein passt: Ein Kunde hat bei uns im Laden eine Jacke probiert und sich zurücklegen lassen. Diese Jacke (Lodenjanker Tegernseer Form, in Bayern gefertigt, 1A Bergloden, 189.-€ bei uns, empfohlener Verkaufspreis 219.-€) wollte er dann – weil die Rückreise vom Urlaub vorgezogen wurde – zugesandt haben. Mit folgendem Wortlaut:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

letzte Woche habe ich im Stammhaus in Aschau eine Trachtenjacke zurücklegen lassen. Wir hatten auch schon telefoniert, ich war jedoch viel unterwegs, dass ich mich erst jetzt melden kann.

Gerne würde ich diese Jacke bestellen, wenn prinzipiell die Möglichkeit besteht, dass ich die Ware im Bedarfsfall (z.B. passt nicht, o.ä.) zurückschicken kann und den Rechnungsbetrag zurücküberwiesen bekomme.

Bitte teilen Sie mir die Zahlungsmöglichkeiten mit. Freuen würde ich mich natürlich, wenn keine Versandkosten anfallen würden.

Ich freue mich schon auf meine Jacke und verbleibe bis dahin

Mit freundlichen Grüßen,

Herr Internetshopper

 

Da die Jacke ja probiert wurde frage ich mich warum sie dann nicht mehr passen sollte, ist ja grad mal 4 Tage her? Auf meine hypothetische Frage, ob wir denn die Versandkosten aus der Trinkgeldkasse für den netten Herren sponsern würden, bekam ich leider keine positiven Rückmeldungen aus dem Kolleginnen-Kreis.

So haben wir unsere üblichen Versandbedingungen dargelegt (Vorabüberweisung von Betrag & anfallender Versandkosten 6,90€ für das Paket der Post) und warten darauf ob unsere kleine Zusammenfassung wirkt 🙂

 

Inntal_S_841_17

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in News, Service

Schreibe einen Kommentar