Beitrag über das Trachtenhaus Peteranderl im Bayrischen Fernsehen

Beitrag über das Trachtenhaus Peteranderl in “Zwischen Spessart und Karwendel” am 20.9.2014

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/zwischen-spessart-und-karwendel/trachten-peteranderl-106.html

 

Wir sind ja marketing-mässig die totalen “Under-Performer”; wir möchten immer mit unserer Ware, unserer Auswahl, unserer liebevollen Beratung und auch ein bisserl mit unser eigenwilligen Chiemgauer Mentalität überzeugen. Wir sehen irgendwie keinen Sinn dahinter ein Riesenbudget für Werbemaßnahmen auszugeben, deren Erfolg nur garantiert ist, wenn man investitionsmässig richtig ranklotzt. Denn Radiowerbung, Werbung auf kommunalen Bussen, kostenlose Ausstattung von A,B,C,D,E …. -Promis ist nur dann richtig erfolgreich, wenn sie auf breiter Front erscheint. Die Ausgaben für derlei Marketing-Maßnahmen müssen natürlich in die Kalkulation mit einfließen, das heißt dass alle Kunden einen Kostenanteil an der Werbung übernehmen. Sprich also zum Beispiel den Promis ihr Trachtengwand spendieren! Jetzt behaupte ich mal ganz kühn,dass die meisten Prominenten nicht direkt notleidend sind, weswegen ich auch nicht ganz verstehe warum wir ihnen Bekleidung schenken sollen. Da freuen wir uns doch mehr über die Promis die zu uns zum Einkaufen kommen, selbstverständlich die gleichen Preise wie alle unsere geschätzten Kunden bezahlen und auch mal im Trubel auf eine Umkleide warten müssen.

Wir setzen darauf, dass Sie in ihrem Peteranderl Gwand guat ausschauen und sich wohlfühlen. Das ist dann die beste Voraussetzung dafür, dass Sie das weiter erzählen und uns weiter empfehlen. Das ist in unseren Augen die schönste Werbung, weil sie von unserer Leistung abhängt und nicht von der Höhe unseres Marketing-Budgets.

Aus ähnlichen Gründen sagen wir oft ab wenn wir Anfragen für Fernseh-Beiträge bekommen: Wir glauben einfach dass ein Kamera-Team von Pro 7 am Wiesn-Freitag mehr Chaos und Beeinträchtigungen für anwesende Kunden bringt als passende Werbung für uns. So haben wir eine Dreh-Anfrage für Shopping Queen abgesagt, die Sendung ist selbst wirklich oft interessant und kurzweilig, die Geschäfte werden allerdings oft wirklich nur als Kulisse benutzt.

Anders verhält sich die Sache wenn ein Sender wie der Bayrische Rundfunk anruft: Da sagen wir erst mal nicht nein und hören zu. Und wenn sich dann abzeichnet dass ein ganzer Beitrag rein über unser Geschäft gedreht werden soll freuen wir uns natürlich – und sind dabei!

Die Redakteurin vom Bayrischen Rundfunk ist auf uns aufmerksam geworden weil wir ja wirklich eine ganze Menge an Eigenmodellen haben: Wir lassen Dirndl, Mieder, Röcke, Herrenjoppen, Lederhosen nach komplett eigenen Vorstellungen fertigen – bei namhaften Firmen wie z.B. Berwin & Wolff ebenso wie in kleinen deutschen Firmen wie Kirschner Lederhosen, Litzlfelder Strickwaren, Klotz Herrenbekleidung aus Loden usw.. Deswegen war ein komplettes Team bei einer Entwurfsrunde der neuen Schößerl-Dirndl dabei: Von der Besprechung der letzten Kollektion, den entwurfsmässigen Änderungen bis hin zur Auswahl der neuen Stoffkombinationen wurde alles bis in´s letzte Detail mitgefilmt. Und dann noch eine ganze Menge an Verkaufsgesprächen, an einem ruhigen Wintertag in Aschau und in München mitten am trubeligen Wiesn´Samstag! So wurde eine Riesenmenge an Film-Material (es waren 2 komplette Drehtage) auf einen – wie wir finden – wunderschönen 10 Minuten Beitrag eingedampft.

Wir freuen uns wenn auch Ihnen der Beitrag gefällt und Sie das ganze bald mal wieder in echt erleben wollen 🙂

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/zwischen-spessart-und-karwendel/trachten-peteranderl-106.html

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar